Aktuelles

Gelungenes Ehemaligen- und Seniorentreffen in Landshut

von Ralph Meissner am 30. Juni 2016

Der Förderverein OL Bayern war erstmals Ausrichter eines Senioren- und Ehemaligentreffens für den bayerischen OL-Sport. Fördervereins-Vorsitzender Ralph Meißner hatte zusammen mit Georg Reischl viele „OL-Pioniere“ und Aktiven der ersten Stunde aus Bayern nach Landshut geladen, um dort das Wiedersehen zu feiern und zwei schöne Tage miteinander zu verbringen.

Es waren nicht nur fast 30 ehemalige und aktive Seniorenläufer der Einladung gefolgt, auch zahlreiche Eingeladene, die nicht kommen konnten, brachten ihre Freude über die Einladung zum Ausdruck. Sie schickten viele Zeilen der Grüße und signalisierten ihr Interesse an weiteren derartigen Veranstaltungen.

Los ging es am Samstag im Rahmen eines Isar-Cup-OLs des OLV Landshut direkt bei der gebuchten Unterkunft, dem Landgasthof Linden bei Pfettrach. Die Teilnehmer des Seniorentreffens konnten entweder eine der drei angebotenen OL-Bahnen laufen oder sich auf die eigens bereitgestellte und letztlich bestens besuchte Orientierungswanderer-Runde begeben. Für viele Ehemalige war es das erste Mal, dass sie mit einem elektronischen Chip die Posten quittierten. Trotz zahlreicher Höhenmeter hatten alle Senioren große Freude am OL-Angebot. Auch diejenigen, die schon länger nicht mehr mit Karte und Kompass im Wald unterwegs gewesen waren, hatten ihr Orientierungsgeschick nicht verlernt.

Am Abend traf man sich im Landgasthof zum Abendessen und zum geselligen Beisammensein. Ralph Meißner informierte die Anwesenden über die Grüße der Absagenden und hielt eine Rückschau über die jüngste bayerische OL-Geschichte und die Gründung des Fördervereins. Auch ein Gedenken an die mittlerweile verstorbenen OL-Freunde durfte nicht fehlen. Dann hatten die Teilnehmer des Treffens viel zu erzählen und zu besprechen, so dass die Letzten erst sehr spät die Gaststube verließen.

Am nächsten Morgen wartete eine Exkursion mit OL-Karten durch den Landshuter Hofgarten und die Landshuter Altstadt. Zunächst wurde den Teilnehmern das Landshuter OL-Festpostennetz im Hofgarten inklusive der vom Förderverein bezuschussten neuen Infotafeln vorgestellt. Die Aussicht vom Stadtblick durfte ebenso nicht fehlen wie ein Abstecher zum Rathaus und zur Residenz, bevor es in einem schönen Café erneut Gelegenheit zum Plausch gab. Den Abschluss bildete der Aufstieg über die Fürstentreppe zur Burg Trausnitz und zurück zum Parkplatz, wo sich die Ehemaligen herzlich voneinander verabschiedeten.  Es wurde ein klares Votum gefasst, dass in 2 Jahren das nächste Treffen stattfinden soll.

Text: Ralph Körner / Ralph Meißner

Ralph MeissnerGelungenes Ehemaligen- und Seniorentreffen in Landshut