Aktuelles

OL und das Virus

von admin am 22. März 2020

Liebe Bayerische OL-Gemeinschaft,

wir leben auf dem ganzen Erdball in einem Krisenmodus, wie wir uns das so vor Kurzem nie hätten vorstellen können. Und so ist es derzeit auch nicht absehbar, wann wir uns das nächste Mal wieder beim Orientierungslauf treffen werden.

Die letzten Nachrichten, die wir vom organisierten OL bekommen haben, waren die Absagen von Wettkämpfen und Training und damit das Aussetzen der gesamten Aktivitäten wie in allen anderen Sportarten auch. Und wir können  nicht einschätzen, wann sich das Leben wieder etwas normalisieren wird und ein geregelter Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Das ist aber sicher im Augenblick auch für leidenschaftliche OL’er nicht das zentrale Problem, sondern vielmehr die Gesundheit und die wirtschaftlichen Auswirkungen im persönlichen Umfeld und im ganzen Land. OL ist nun tatsächlich die „schönste Nebensache der Welt“.

Einige von uns konnten noch an den ersten regionalen Veranstaltungen teilnehmen. Auch wurde die „Gunst des frühen Termins“ von einigen genutzt, z. B. vom 07. – 11.03. bei den Lipica Open in Slowenien oder dem Cyprus International Orienteering Festival vom 11. – 15.03. Unsere OL-Reisenden sind alle wieder gut zu Hause. Ich hatte zusammen mit meiner Frau die MOC Championships in Süditalien angepeilt, u.a. mit einem City-Sprint in der historischen Kulisse von Matera (UNESCO-Welterbe). Es war relativ bald abzusehen, dass daraus nichts wird. Nun stehen wir alle vor einem OL-Terminkalender, der zunächst nichts mehr wert ist. Auch der erste Bayerncup ist zumindest für den vorgesehenen Termin im April bereits abgesagt.

Der nächste Schritt zur Eindämmung des Virus sind nun weitreichende Ausgangsbeschränkungen. Nach derzeitigem Informationsstand ist es aber möglich, alleine oder mit Mitbewohnern eines Haushaltes Joggen zu gehen. Es wird eine Möglichkeit sein, den Kopf frei zu bekommen, sich fit zu halten und das Immunsystem zu stärken.

Passt auf Euch auf bis zu einem Wiedersehen in überschaubareren Zeiten, wenn wir uns mit „OL-Entzugserscheinungen“ wieder treffen können.

Text und Fotos: Ralph Meißner

(Bilder: Idyllischer OL-Posten in der Toskana 2015 – und das Felsenlabyrinth bei Süssenbach – so soll es wieder werden!)

adminOL und das Virus