Aktuelles

Das bayerische „OL-Sommermärchen“ hat sich wiederholt

von admin am 19. August 2018

Wir haben Großes vollbracht. Die Bayerntour unter Leitung des Fördervereins OL Bayern ging im historischen Salzstadel von Landshut mit erfreulich großer Beteiligung zu Ende (Bild oben). Die Stimmung war richtig toll und wir als Veranstalter bekamen extrem viel Lob und sehr persönliche herzliche Verabschiedungen. So etwas ist nicht die Norm. Hier sprang der Funke sichtbar zwischen Teilnehmern und Veranstaltern über. Wir haben mit der Kombination aus Sport und Sightseeing unter dem Motto „Orienteering meets history“ etwas Besonderes geboten und geleistet. Das „Sommermärchen 2012“ hat sich 2018 in viel größerem Rahmen mit ca. 350 Läufern aus 25 Nationen, wieder bei bestem Sommerwetter, wiederholt!

So etwas ist nur in einer großartigen gemeinschaftlichen Leistung möglich. Dank und Anerkennung gelten den fünf ausrichtenden Vereinen mit all ihren Organisatoren und Helfern, die erlebnisreiche und technisch einwandfreie Etappen geboten haben, obwohl die Mitarbeiter in der Ferienzeit knapp waren. Da die meisten Verantwortlichen der Vereine auch Mitglieder im Förderverein sind (Etappenleiter Thomas Scheler, Alfons Ebneth, Roland Vogl, Ralph Körner), war das ein gemeinsamer Erfolg in doppelter Hinsicht. Im Bayerischen OL lässt sich also zusammen noch Großes bewegen. Das sollten wir bewahren und darauf können wir stolz sein.

Der Förderverein hatte für die Gesamtleitung und -organisation nur ein kleines Team aufgestellt. Der Dank gilt hier meinen engsten Mitarbeiter / -innen in besonderem Maße. Ralph Körner hat sich mit mir wochenlang so manchen Tag und manche Nacht um die Ohren geschlagen und konzentriert bis ins letzte Detail die Tour vorbereitet. Ohne ihn wäre es für mich nicht möglich gewesen, das Vorhaben in dieser Form umzusetzen. Bernhard Meißner hat im Vorfeld der Tour vor allem mit der attraktiven Webseite und den Flyern eine wesentliche Grundlage gelegt, dass Sportler „Appetit“ auf die Tour bekamen. Angelika Schöps und Britta Meißner haben 1 Woche fleißig im Wettkampfbüro, für die Betreuung des Sightseeings und die Durchführung der Siegerehrung gearbeitet. Und Walter Körner hat wieder mit großartigen Fotos dafür gesorgt, dass allen die Tour bildlich in bester Erinnerung bleibt.

             

Unser Ziel, die Teilnehmer glücklich und zufrieden zu machen, und damit den Bekanntheitsgrad des bayerischen OL’s positiv zu verbreiten, haben wir erreicht. Und auch der angestrebte wirtschaftliche Erfolg, der uns weiteren Spielraum für künftige Fördermaßnahmen gibt, ist gelungen. Die Arbeit hat sich also in jeder Hinsicht gelohnt.

Weitere Berichte sind auf folgenden Webseiten zu sehen:

http://www.orientierungslauf.de/1/2/0/2330

https://www.btv-turnen.de/orientierungslauf/details/article/bavarian-orienteering-tour-2018-eine-wunderbare-ol-woche.html

http://www.parktour.de/news/die-altstadt-von-passau-begeistert-%C3%BCber-300-orientierungsl%C3%A4ufer

Text: Ralph Meißner      Fotos: Walter Körner / Angelika Schöps

adminDas bayerische „OL-Sommermärchen“ hat sich wiederholt